Güterweggenossenschaft Nenzing-Gamperdonaweg – Sperre Gamperdonaweg bis auf weiteres aufrecht

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Hüttenbesitzer und Nenzingerinnen und Nenzinger,

aufgrund des § 1 der nach wie vor geltenden Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des Covid-19 Maßnahmengesetzes, BGBL II Nr 98/2020 idgF ist das Betreten öffentlicher Orte verboten.

Wir sind angehalten, den Weg nicht zu öffnen. Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen der Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum im Interesse der Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19. Weitere Infos und aktuelle Bestimmungen werden auf unserer homepage www.agrar-nenzing.at laufend aktualisieren.

Für die Güterweggenossenschaft Nenzing-Gamperdonaweg
Obmann Josef Latzer, Wegmeister DI Siegbert Terzer

Nachfolgend das Schreiben der BH Bludenz vom 8.4.2020 zur Kenntnis.
Sehr geehrter Herr Obmann Latzer, 
sehr geehrter Herr Geschäftsführer DI Terzer,   

der Bezirkshauptmannschaft Bludenz ist bekannt geworden, dass offensichtlich der Nenzinger Himmel für die Besitzer vonFerienhäusern geöffnet worden ist. 

Seitens der Bezirkshauptmannschaft Bludenz wird jedoch eindringlich darauf hingewiesen, dass aufgrund des § 1 der nachwie vor geltenden Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des Covid-19 Maßnahmengesetzes, BGBL II Nr 98/2020 idgF dasBetreten öffentlicher Orte verboten ist.   

Von diesem Verbot ausgenommen sind lediglich Betretungen 

- zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib und Leben 
- zur Hilfe für unterstützungsbedürftige Personen 
- zur Deckung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens 
- zur unbedingt erforderlichen Berufsausübung und 
- für Spaziergänge alleine oder mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt. 

Dabei sind die Abstandsregelungen einzuhalten. 

Aus den angeführten Gründen werden Sie dringlich ersucht, 
den Nenzinger Himmel nicht für die Besitzer von Ferienhäusern zu öffnen, da Fahrten zum Zweck des Aufsuchens von Ferienwohnsitzen/Ferienhäusern etc. nicht zulässig sind. 

Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen der Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum im Interesse der Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19. Sie werden ersucht eine entsprechende Information auf ihrer Homepage bzw. auf sonstige geeignete Weise für die Ferienhausbesitzer bekanntzumachen. 
Mit freundlichen Grüßen 

Der Bezirkshauptmann 
Dr. Johannes Nöbl